Es ist mittlerweile schon Tradition aber auch Verpflichtung und Ehre der Kettlebellgruppe des TV Ruchheim, dass sie einmal im Jahr zugunsten eines guten Zwecks die Eisenkugeln schwingt. Im Rahem einer Aktion des Bundesverbands deutscher Kettlebellsportler wurde diesmal der Verein "Dunkelziffer e.V." unterstützt. Er leistet Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder.
Aufgabe eines jeden Teilnehmers war es, einen "Kettlebell-Halbmarathon" zu absolvieren. Dabei gilt es, eine Kettlebellübung 30 Minuten lang ununterbrochen und ohne abzustellen auszuführen. Zum Einsatz kamen dabei - je nach Leistungsvermögen - Gewichte zwischen 6 und 16 Kilogramm.
Auch wenn sich die 30 Minuten am Anfang wie eine Ewigkeit anfühlten, so hat jede/r bis zum bitteren Ende durchgehalten.
Ziemlich abgekämpft, aber auch glücklich weil man sich in den Dienst einer guten Sache stellte, wurden die ausgetrockenen Hälse in der Vereinswirtschaft Da Tiana "gespült". Und Dank der Spenden aller Kettlebellsportler*innen einschließlich unseres Vereinswirts kam schließlich eine Spendensumme von insgesamt 100 Euro zusammen.

Stellte sich einmal wieder in den Dienst eines guten Zwecks: Die Kettlebellgruppe des TV Ruchheim hat 30 Minuten ununterbrochen die Kugel geschwungen!