TVR-Damen holen gegen die TuS Heiligenstein in eigener Halle zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Besser konnte der Start nach der Osterpause nicht sein: mit einem deutlichen 28:22 gegen die Gäste aus Heiligenstein zeigten die Ruchheimerinnen ihr Können und machen im Kampf gegen den Abstieg einen weiteren Schritt nach vorne.

Lediglich einmal, beim Stand von 1:2 in der 4. Minute lagen die TVR-Damen zurück, 56 Minuten führten die Gastgeberinnen, beim Stand von 26:16 sogar mit unglaublichen 10 Toren. In der Abwehr agierte man aggressiv und konzentriert, im Angriff fand man die nötige Ruhe, um die Lücken in der gegnerischen Abwehr zu schaffen und diese zu nutzen. Mit einer starken Torfrau Susanne Eicher und einer vom 7m-Punkt treffsicheren Marina Lauer schaffte man es, sich bereits bis zur Halbzeit mit 15:9 abzusetzen.

Auch nach der Halbzeit wurde der Vorsprung von 6 Toren nicht verspielt und man agierte weiter konzentriert. Beim Stand von 22:15 in der 44. Spielminute war jedem klar, dass die Rucheimerinnen dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben werden. Daran konnte auch die offensive Deckung der Gäste nichts ändern, Ruchheim bewegte sich gut und erzielte in dieser Phase 3 Tore. Lediglich in den letzten 15 Minuten ließ man die Gegnerinnen nochmal zu leichten Tormöglichkeiten kommen. Am Ende stand ein verdienter 28:22-Sieg auf der Anzeigetafel. Eine unglaubliche tolle Leistung!

 

Am Sonntag, den 15.04.2018 spielen die TVR-Damen im Stadtderby gegen die ebenfalls gegen den Abstieg kämpfenden Mundenheimerinnen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Sportzentrum in Mundenheim. Kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft!!

 

Für den TVR spielten:

Susanne Eicher (Tor), Catharina Groth (7), Marina Lauer (6/4), Christine Reuther (4), Julia Häcker (3), Romy Blanz (2), Alina Jünger (2), Hanna Schuch (2), Katrin Landgraf (1), Antonia Pankner (1), Caroline Vesper, Caroline Benz